von Jürgen Fritz

WSG-Zukunft langfristig gesichert

Die Verhandlungen des WSG-Vorstandes mit unserer Verpächterin hatten sich als langwierig und sehr kompliziert erwiesen. Dennoch hat sich unsere Beharrlichkeit, Konsequenz und Geduld im Ergebnis ausgezahlt, unsere kritische Sicht der Dinge zum alten Pachtvertrag und unsere Ziele zur Zukunftsfähigkeit unseres Hafens durchzusetzen.

Nach intensiven Beratungen innerhalb der Gremien (Beirat und Vorstand) konnten dann am 02.11.2015 Jürgen Fritz (1. Vorsitzender) und Jens Grigoschies (Schatzmeister) den neuen final verhandelten Pachtvertrag zusammen mit unserer Verpächterin im Beisein ihres Steuerberaters und unseres Rechtsberaters mit Wirkung zum 01. Januar 2016 in Grödersby unterzeichnen und auf die neu gestaltete Zukunft angestoßen.

Mit einer klaren Linie im Vertrag und deutlich abgesenkten Konditionen sind wir nun in der Lage, priorisiert und verteilt über mehrere Jahre die Investitionen anzugehen, die wir in unserer Agenda zum Projekt „Zukunft 2020“ festgeschrieben haben um dauerhaft einen attraktiven und leistungsfähigen Hafen allen unseren Mitgliedern und Gästen anbieten zu können.

Zurück